Die Reinigung einer Baustelle – der abschließende letzte Schliff

Bei dem Bau von Neubauten und der Sanierung und Renovierung von Altbauten entstehen Bauschutt, Müll und Verschmutzungen. Damit nach dem Abschluss der Bauarbeiten eine einwandfreie Übergabe an Nutzende zügig vorgenommen werden kann, bedarf es deshalb einer gründlichen Reinigung der Baustelle. Die dafür notwendigen Reinigungsmaßnahmen werden unter dem Begriff Baureinigung zusammengefasst.

Was ist eine Baureinigung?

Die Baureinigung besteht aus zwei Teilbereichen, der Bauzwischenreinigung bzw. Baugrobreinigung während der Bauarbeiten und der Bauendreinigung nach dem Abschluss aller Bauarbeiten, die auch Bauschlussreinigung oder Baufeinreinigung genannt wird.

Die Baugrobreinigung umfasst hauptsächlich die Beseitigung von Bauschutt und Bauschmutz. Da Bauarbeiter während der Arbeit häufig wenig Zeit haben, um solche Zwischenreinigungen sorgsam durchzuführen, übernehmen Gebäudereiniger diese Maßnahmen nach einzelnen Bauabschnitten oder während des Wechsels von Handwerkern. Sie unterstützen damit den reibungslosen Arbeitsablauf während der Bauarbeiten.

Die Bauendreinigung wird dann nach der Beendigung aller Bauarbeiten durchgeführt. Sie stellt den letzten Schliff vor der Abnahme dar. Dabei wird die Baustelle gründlich von den Böden bis zu den Fenstern gereinigt, insbesondere von Rückständen wie Klebematerialien, Schutzfolien, Spritzern von Mörtel, Lack und Zement sowie Überbleibseln von Dichtstoffen befreit. Außerdem wird jeglicher Baustaub entfernt.

Wie verläuft eine Bauendreinigung?

Eine Bauendreinigung verläuft von der Grob- bis zur Feinreinigung in mehreren Arbeitsschritten.

Zunächst wird lose aufliegender Schmutz von der gesamten Baustelle entfernt. Hier wird mit klassischen Methoden wie Aufsammeln, Kehren und Wischen gearbeitet. Dabei kommen herkömmliche Arbeitsgeräte wie Besen genauso zum Einsatz wie hochmoderne Bürstsaugmaschinen. Bei Bürstsaugmaschinen handelt es sich um Geräte, mit denen das mechanische und trockene Absaugen von Oberflächenverschmutzungen und Staub schnell und sicher durchgeführt werden kann.

Daraufhin folgt die Grundreinigung von Flächen wie Rahmen, Beschlägen, Glasscheiben, Fensterbänken, Türen, Schaltern und auch Heizkörpern. Zudem werden sanitäre Anlagen wie Bad, WC und Dusche gesäubert. Bei dieser Baufeinreinigung wird häufig mit Oberflächen-, Glas- und Sanitärreinigern gearbeitet.

Ein weiterer wichtiger Aspekt der Bauendreinigung ist die maschinelle Bodenreinigung und die anschließende Einpflege der Böden. Das heißt, Böden werden nicht nur sauber gemacht, sondern auch mit speziellen Aufbereitungsmitteln, Polierpads und Einscheibenmaschinen auf die langfristige Nutzung vorbereitet.

Wann ist es sinnvoll, eine Fachfirma für Baureinigung zu engagieren?

Es wird klar, dass die Bauendreinigung ein sehr komplexes Arbeitsfeld darstellt. Trotzdem können einige klassische Reinigungsmethoden während der Baufeinreinigung durchaus in Eigenregie von Bauherren durchgeführt werden. Bei entsprechend guter Planung und ausreichend Zeit betrifft dies vor allem einfache Baugrobreinigungen. Doch für eine umfassende Bauendreinigung ist in den meisten Fällen das Know-how einer Fachfirma erforderlich.

Kommt es zu Fehlern bei der selbstständig durchgeführten Baureinigung, entstehen nämlich schnell Streifen, Kratzer und weitere Beschädigungen an Böden, Wänden und Oberflächen. Nur ein auf die Baureinigung spezialisierter Gebäudereiniger kennt sich mit den Anforderungen verschiedener Materialien aus und weiß, welche Reinigungsverfahren eine materialschonend gereinigte Bausubstanz hinterlassen.

Die eingesetzten Reinigungsverfahren sollten darüber hinaus dem neusten Stand der Technik entsprechen. Ein professioneller Baureiniger achtet nicht nur auf die schnelle Erledigung des Auftrags, sondern berücksichtigt auch Umweltaspekte und Entsorgungsvorschriften.

Zudem stellen Staub und Schmutz eine mögliche Gesundheitsgefahr dar. Ein professionelles Reinigungsunternehmen verfügt über die notwendige Schutzkleidung und setzt entsprechend ausgebildetes Personal ein, welches sicher ist im Umgang mit den verschiedensten Reinigungsmitteln.

Spätestens für die Reinigung von Böden, besonders von werkseitig verlegten Linoleumböden, ist auf jeden Fall Fachwissen erforderlich, das häufig nur ausgebildete Gebäudereiniger besitzen.

Professionelle Bauendreinigung wird immer wichtiger

Die hohen Anforderungen an professionelle Reinigung im Allgemeinen und Baureinigung im Speziellen hat die Nachfrage nach fachkundigen Gebäudereinigern in den letzten Jahren immer weiter anwachsen lassen, sodass mittlerweile bis zu 700.000 Fachkräfte deutschlandweit in dieser Branche Beschäftigung finden.

Immer mehr Bauherren wissen um die Vorteile, die eine durch externe Dienstleister durchgeführte Bauendreinigung mit sich bringt. Denn bei einem staatlich geprüften Gebäudereiniger können Bauherren sich darauf verlassen, dass das jeweilige Objekt nach der Bauendreinigung frei von jeglichem Schmutz ist und sofort genutzt werden kann.

Support

Fragen?
Wir haben Antworten.

Kontakt aufnehmen

Dreimann Service GmbH
Potsdamer Str. 188
10783 Berlin
Deutschland